Ein cooles Christkind ganz aus Eis

Ausflugstipp In Graz beeindruckt eine Krippe aus Eis die Besucher.
  • Die frostige Eiskrippe in Graz. Foto: Fischer / Graz Tourismus

Krippen gehören zur Weihnachtszeit wie Christstollen und Zimtsterne. In zahlreichen Orten sind sie in der Adventszeit eine große Attraktion, die Besucher aus nah und fern anlocken.

Eine recht außergewöhnliche Krippe kann in Graz in der Steiermark bewundert werden. Die österreichische Stadt ist nämlich Schauplatz einer der ungewöhnlichsten Krippen der Welt. Bis zu drei Meter hoch sind ihre Figuren – und eiskalt.

Die Krippenfiguren müssen sich vor allem vor zu viel Sonne hüten, denn: Sie werden ganz aus Eis modelliert. Die Grazer Eiskrippe wird jedes Jahr von einem anderen Künstler geschnitzt. Dieses Jahr zaubert sie der bekannte Eiskünstler Kimmo Frosti in den Landhaushof.

Rund um das vergängliche Kunstwerk öffnen in der gesamten Altstadt außerdem rund 14 Weihnachtsmärkte ihre Pforten. Der besinnliche Weihnachtsreigen reicht dabei von klassisch-traditionellen Christkindlmärkten über ein Fest der Sinne bis hin zu einem Design-Markt und einem Weihnachtsmarkt – speziell für Kinder.

Die Eiskrippe im Landhaushof ist täglich von 6 bis 21 Uhr zugänglich. Weitere Informationen erhalten interessierte Krippenfans beim Graz Tourismus, Telefon: (0043) 31680750 oder online unter: www.graztourismus.at

Hans-Werner Rodrian

© Schwäbische Post 08.12.2017 17:35
637 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.