Verkehrsbehinderungen und Parkplätze

Aus Gründen der Verkehrssicherheit hat das Ordnungsamt der Stadt Ellwangen anlässlich des Kalten Markts 2018 Teile der Innenstadt in der Zeit von Sonntag, 7. Januar, 8 Uhr, bis Mittwoch, 10. Januar, 20 Uhr, für den Fahrverkehr gesperrt.
  • 1.Verkehrsbeschränkungen am verkaufsoffenen Sonntag, 7. Januar.

Am Sonntag werden die Marienstraße ab der Einmündung Adelbergergasse und die Spitalstraße nach der Einmündung der Goldschmiedgasse für den Fahrverkehr gesperrt. In die betreffenden Abschnitte der Marien- und Spitalstraße kann aus den Nebenstraßen weder ein- noch ausgefahren werden. Lediglich die Straße „An der Mauer“ kann aus Richtung Dalkinger Straße/Wolfgangstraße/Westtangente angefahren werden, wobei Ausfahrtmöglichkeit in Richtung Osten über die Klopfergasse und die Färbergasse besteht. Von der Straße „An der Mauer“ kann Richtung Westtangente über die Adelbergergasse ausgefahren werden.

Am Sonntag kann jedoch der Marktplatz während des gesamten Tages befahren und beparkt werden.

  • 2.Verkehrsbeschränkungen beim Reiterumzug am Montag, 8. Januar.

Am Montag wird anlässlich des Kalten Marktes der traditionelle Umzug der Reiter und Pferde durch die Innenstadt abgehalten.

Der Umzug beginnt um 14 Uhr und nimmt folgenden Weg:

Wolfgangsklinge – Wolfgangstraße – Marienstraße – Spitalstraße – Oberamtsstraße – Marktplatz. Auf dem Marktplatz erfolgt anschließend die Preisverleihung. Der Umzug wird in der Wolfgangsklinge und Wolfgangstraße beziehungsweise auf dem Parkplatz der St. Wolfgangkirche aufgestellt. Dort besteht am Montag ab 10 Uhr, bis nach Umzugsende, Haltverbot. Ebenso besteht im Bereich der Umzugsstrecke am Montag ab 12 Uhr, bis nach Umzugsende Haltverbot. Davon betroffen sind auch die Anwohnerparkplätze im Bereich des Marktplatzes.

Die Innenstadt wird am Montag ab 13 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt.

  • 3.Parkplatz Schießwasen: Für den gesamten Großparkplatz Schießwasen besteht ab Sonntag, 7. Januar, 22 Uhr, Haltverbot.

Ab Montag, 8. Januar, können nur die angrenzenden Grundstücke des Schießwasens zum Parken freigegeben werden. Der Rest des Geländes wird für die Pferdeprämierung, die Ausstellung „Haus, Garten, Landwirtschaft“ und die Ellwanger Technikmesse sowie für weitere Programmpunkte beim Kalten Markt benötigt.

  • 4.Verkehrsbeschränkungen beim Krämermarkt, Mittwoch, 10. Januar.

Am Mittwoch wird anlässlich des Kalten Marktes der traditionelle Krämermarkt und Ökomarkt abgehalten. Der Marktbereich wird sich wieder auf den Marktplatz, den Landgerichtsplatz, das Kronenbergle, den Karl-Wöhr-Platz, die Schmiedstraße, die Apothekergasse und auf die Spitalstraße ab der Einmündung Färbergasse bis zum „Fuchseck“, sowie die Marienstraße ab der Einmündung der Straße „An der Mauer“ bis zum „Fuchseck“ erstrecken.

Es ist deshalb aus Gründen der Verkehrssicherheit notwendig, die Innenstadt von 4 Uhr bis circa 20 Uhr für den gesamten Verkehr zu sperren.

Aus Richtung Dalkinger Straße/Wolfgangstraße/Westtangente kommend ist die Einfahrt in die Straße „An der Mauer“ möglich. Ebenso kann die Ausfahrt aus der Färbergasse in Richtung Obere Straße erfolgen.

  • 5.Gebührenfreies Parken unter anderem auf dem Parkareal „Sebastiansgraben“, in der Parkpalette „Innenstadt/Schöner Graben“ und auf dem ehemaligen Bauhofgelände am Mühlgraben.

Da im Innenstadtbereich Parkplätze verschiedentlich nicht angefahren werden können, stehen die Parkareale „Am Sebastiansgraben“, „Am Stelzenbach“, „Priestertörle“ und „Insel Mühlgraben“ sowie die Parkpalette „Innenstadt/Schöner Graben“ von Sonntag, 7. Januar, bis Mittwoch, 10. Januar, gebührenfrei zur Verfügung. Ebenso kann auf dem ehemaligen Bauhofgelände am Mühlgraben gebührenfrei geparkt werden.

Die Verkehrsteilnehmer werden an diesen Tagen gebeten, die angeordneten Regelungen und Verkehrszeichen zu beachten. Es wird durch das Ordnungsamt ausdrücklich darauf hingewiesen, dass widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden. pm

© Schwäbische Post 03.01.2018 16:58
716 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.