19 000 Euro von Stiftung Opferkuch

K+B-Opferkuch-Stiftung Ausschüttung an insgesamt sieben Begünstigte in Abtsgmünd, Wasseralfingen und Aalen.
  • Vorstände der K+B-Opferkuch-Stiftung.: Hans Hug (li.) und Adolf Sperka. Foto: privat

Abtsgmünd. Das Ehepaar Karl und Barbara Opferkuch beschloss 2000 die Gründung einer Stiftung, die heute weit über die Grenzen von Wasseralfingen hinaus bekannt ist. Die Eheleute starben 2002 und 2003 und die Stiftung wird von Adolf Sperka und Hans Hug weitergeführt. Seit Gründung konnten insgesamt 182 000 Euro ausgeschüttet werden.

Wegen der Corona-Pandemie wurden die Spenden nicht gemeinsam überreicht. Dieses Jahr gingen Spenden an: 6000 Euro: Pflegeheim St. Lukas, Abtsgmünd; 3000 Euro: Sozialstation Abtsgmünd; 2500 Euro: evangelische Kirche Wasseralfingen (Vesperkirche); 3000 Euro: Kita St. Maria Wasseralfingen; 2500 Euro: Tafelladen Aalen; 1000 Euro: katholische Kirche Abtsgmünd; 1000 Euro: evangelische Kirche Abtsgmünd.

© Schwäbische Post 18.11.2020 21:13
907 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy