Flammkuchen schnell verkauft

Chorfreunde Hüttlingen Außergewöhnliche Aktion in außergewöhnlichen Zeiten - sehr gute Resonanz.
  • Die Chorfreunde haben sich eine schöne Flammkuchenaktion ausgedacht: gut für die Gemeinschaft und fürs Kässle. Foto: privat

Hüttlingen. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Ideen und Maßnahmen. Die Idee der Chorfreunde war, die „Hüttlinger Bevölkerung“ mit Flammkuchen zu versorgen, um dadurch wenigstens eine kleine Einnahmequelle dieses Jahr zu nutzen. „Wie jeder andere gemeinnützige Verein sind wir von den Chorfreunden auch sehr von der Pandemie betroffen und mussten neben unseren Chorkonzerten und Auftritten auch unser Sommerfest und ebenso das allseits beliebte Theater der „Bretterwanzen“ absagen“, schreibt der Verein. Dies seien wichtige Veranstaltungen, die das Vereinsleben bereichern, aber auch wichtige Einnahme generieren, die den Fortbestand eines Vereins sicherstellen sollen. So kam es aus der Not geboren zur Idee, Hitzkuchen zum Abhole anzubieten. Dies konnten dann zu einem bestimmten Termin im Gerätehaus der „Chorfreunde“ abgeholt werden. Zur Auswahl gab es drei verschiedene Sorten. Die Kuchen konnte man auch mit einer oder auch mehreren Flaschen Wein abrunden. Die Resonanz war so riesig, dass man rasch „ausverkauft“ war. Die Kapazität an zu verarbeitenden Flammkuchen war nach den Vorbestellungen von über 50 Personen schnell erreicht.

© Schwäbische Post 23.10.2020 19:56
975 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Häberle & Pfleiderer

warum nicht öfters, solche Aktionen? 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy