Darts, Breakdance und Co. – diese Sportarten könnten 2024 olympisch werden

  • Bild: unsplash, Clem Onojeghuo

Kommenden Sommer ist es endlich wieder soweit: in der japanischen Hauptstadt Tokio werden die Olympischen Sommerspiele 2020 stattfinden. Alle vier Jahre stellt die Olympiade das Highlight schlechthin in der Sportwelt dar. Olympisches Edelmetall ist für jeden Sportler etwas ganz Besonderes, ganz gleich, ob Tennisprofi, NBA-Star oder Leichtathletik-Champion – aber natürlich auch für alle anderen Athleten. Dabei kommen auch immer Mal wieder neue Sportarten hinzu. In Tokio werden 2020 erstmals Wettkämpfe in über 50 Disziplinen ausgetragen. Wir schauen uns an, welche Sportarten neu sind und welche 2024 hinzukommen könnten.

IOC immer auf der Suche nach „neuen“ Sportarten
Nach wie vor sind die Olympischen Spiele das größte Sportevent der Welt. Überall auf dem Globus sitzen die Menschen gebannt vor dem Fernseher, wenn die großen Entscheidungen anstehen. Das Internationale Olympische Komitee ist stets auf der Suche nach neuen, interessanten Sportarten, die sie dem olympischen Kanon hinzufügen können. Nicht zuletzt auch, um das Event noch interessanter zu gestalten, setzt das IOC bei den Olympischen Spielen in Tokio nächstes Jahr erstmals auch auf sogenannte „Funsportarten“ wie Skateboarding, Sportklettern oder Surfen als Disziplin. Aber auch Baseball feiert sein Comeback. Dertour zeigt, welche Sportarten im Sommer noch dabei sind.

Verbandsstrukturen sind Voraussetzung für die Bewerbung
Generell hat jede Sportart die Möglichkeit, in den Olympischen Kanon aufgenommen zu werden. Zu den Voraussetzungen gehört allerdings unter anderem eine gut organisierte Verbandsstruktur innerhalb der Sportart. So haben auch die Dartverbände das Ziel Olympia ins Auge gefasst. In einem Interview mit Betway Sport äußert sich der Vorsitzende des Deutschen Dart-Verbandes zu den Ambitionen des DDV. Demnach arbeite man schon jetzt eng mit dem DOSB zusammen und könne eine Rekordzahl an aktiven Spielern vermelden. Sollte die Popularität von Darts weiter so rasant ansteigen, ist es alles andere als unwahrscheinlich, dass in Paris 2024 auch das Wurfspiel zu den Disziplinen gehören wird. Ein Vorteil sind definitiv die bereits bestehenden Verbandsstrukturen und die große mediale Aufmerksamkeit bei Dart-Turnieren.

Auch andere Sportarten wollen nach Olympia
Laut dem IOC soll auch Breakdance 2024 die Chance bekommen, eine olympische Disziplin zu werden, wie die Rheinische Post im März dieses Jahres berichtete. Zunächst will das Komitee die Disziplin allerdings unter den Gesichtspunkten Präsentation, Schiedsrichterwesen und Integrität genauer unter die Lupe nehmen. Eine weitere „neue“ Sportart, die derzeit einen riesigen Zulauf erhält, ist der sogenannte E-Sport, also professionelles Gaming. Dieser dürfte auch für das IOC nicht uninteressant sein. Allerdings muss auch hier zunächst die Frage bezüglich der Verbandsstrukturen geklärt werden.

Bis dahin können wir uns aber auf jeden Fall auf die neuen Disziplinen in Tokio freuen.

Bildquelle: unsplash, Clem Onojeghuo

© Schwäbische Post 17.12.2019 10:38
2066 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy