FESTblicke 2016: Rollenbilder, Beziehungskisten und Tango

  • Tanze Tango mit mir: Das Cuarteto Rotterdam und der Gmünder Tango-Verein überraschen mit einem Flashmob. Archivfoto: privat

Zum Thema „Als Mann und Frau“ wusste das Festival Europäische Kirchenmusik 2016 mit signifikanten Rollenbildern, vielfältigen Beziehungskisten und außergewöhnlichen Besetzung zu begeistern: Im Anschluss an den Eröffnungsgottesdienst überraschten das Cuarteto Rotterdam und der Gmünder Tango-Verein mit einem Flashmob auf dem Münsterplatz. Dirigent Hans-Christoph Rademann wurde am Folgetag mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik ausgezeichnet und ebenfalls im Münster durfte das Publikum eine Inszenierung der Oper „Orfeo ed Euridice“ mit dem Philharmonischen Chor Gmünd unter Stephan Beck erleben. Die Vokalband Unduzo bot Schülerinnen und Schülern einen Workshop mit Konzert im Prediger und ungewöhnlich besetzt sorgten Andreas Hofmeir (Tuba) und Andreas Mildner (Harfe) für ein heiteres Nachtkonzert in der Johanniskirche. Ausverkauft waren die Performance „Ich, Judas“ mit Schauspielstar Ben Becker und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR unter Sir Roger Norrington. Den Abschluss machte das Integrationsprojekt „Zaide. Eine Flucht“.

© Schwäbische Post 29.07.2020 19:34
1681 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy