Leserbeiträge

Der Mensch ist ein Wolf für den Menschen!?

  • Kettenreaktion
  • Beuteschema "Mensch"
  • Zurück auf die Bäume

Zum
Leitartikel Stefan Kegel zur US-Atomstrategie: Gefährlicher Weg (https://www.schwaebische-post.de/artikel.php?aid=1645521 ) kamen mir sofort die Artikel zum Thema "Wolf" und der alte Hobbes in den Sinn (Sinn des Lebens - hat das Leben einen Sinn?):

Die Angst vor dem Wolf (https://www.schwaebische-post.de/ueberregional/politik/1645294/ - Der Wolf soll nicht gejagt werden (https://www.schwaebische-post.de/ueberregional/politik/1645295/ - Soll der Wolf gejagt werden? (https://www.schwaebische-post.de/ueberregional/politik/1645299/ - oder wird die verirrte Herde aufgeklärt mit https://de.wikiquote.org/wiki/Thomas_Hobbes :

"Nun sind aber beide Sätze wahr: Der Mensch ist ein Gott für den Menschen und der Mensch ist ein Wolf für den Menschen; jener, wenn man die Bürger untereinander, dieser, wenn man die Staaten untereinander vergleicht."

Der Weg des Menschen (Frieden schaffen mit Waffen - https://www.tagesspiegel.de/meinung/andere-meinung/nukleare-abruestung-frieden-schaffen-mit-waffen/1935546.html ) oder die Beantwortung der Frage: Wieviele krumme Wege müssen die Menschen noch gehen, bis sie den geraden Weg finden - und wird das für die GROKO ein Thema???

© Frieder Kohler 05.02.2018 10:50
1051 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.