Rechtzeitig wehren

Leserbrief zu den Vorgängen in Chemnitz:

Es ist sehr beschämend und schon staatsgefährdend gefährlich, wenn AFD-Landtagsabgeordnete aus Baden-Württemberg Seite an Seite mit Nazis und dem kriminellen Schwarzen Block „demonstrieren, wo der Hitlergruss gezeigt wird und dies rechtfertigen, sie seien das Volk. Das Volk verurteilt solche gemeinsame Machenschaften und kriminelle Verbindungen. Solange die AFD sich nicht von solchen Parteimitgliedern distanziert und zur Ordnung ruft und ggf von der Partei ausschließt , muss diese Partei von Verfassungsschutz beobachtet werden. Gleichzeitig müssen aber auch die anderen Parteien endlich reagieren und die Ängste der Bürger sehr ernst nehmen und nach gemeinsame Lösungen für eine gerechte und sozial ausgewogene und ökologische Gesellschaft suchen und demokratisch ringen. Ein Versagen rächt sich jetzt schon und erst recht bei unseren nachkommenden Generationen. Wir müssen uns als Demokraten gemeinsam über Parteigrenzen hinweg den Anfängen eines aufkommenden neuen Nationalsozialismus und Faschismus wehren. (...).

© Schwäbische Post 06.09.2018 19:46
244 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.