Leserbeitrag von derleguan

OB Arnold und die Amazon Baupläne

wenn Oberbürgermeister Arnold schon die Kriterien, die Amazon nicht erfüllt egal sind, sprich er keinerlei Rücksicht auf die hier lebende Bevölkerung inklusive dem in Gmünd und Umgebung ansässigen Einzelhandel Rücksicht nimmt, so könnte man die Fläche doch sicherlich mit größerem Gewinn und Nutzen für die Kasse und die Wirtschaft veräußern. Seit Jahren sucht zum Beispiel die Deutsche Atomaufsichtsbehörde nach einem Endlager für leicht-, mittelstark-- und oder stark strahlenden Atommüll aus Kernkraftwerken. Da könnte sich der OB doch melden und fragen, ob die Gebiete um Gmünd nicht als Atommüllendlager taugen würden? Hier würden sicherlich auch in etwa 100 Arbeitsplätze entstehen, das aber auf Jahrtausende! Vom qualifizierten Ingenieur bis zum prekär bezahlten Sicherheitspersonal wäre doch alles dabei! Es gibt sicherlich noch etliche andere Möglichkeiten für (Gewerbe-) Ansiedlungen, die eigentlich keiner haben will.

© derleguan 21.07.2020 08:46
2999 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy