Leserbeiträge

Regierungsbildung

Ist es nicht toll in was für einem schönen sorgenfreien und unbeschwertem Land wir Leben !
Das größte Problem was die Politiker unserer evtl zukünftigen Regierung, die hoffentlich vor Eröffnung des Berliner Flughafens fertig wird, hat ist die Familienzusammenführung von Flüchtlingen. Wahnsinn, oder nicht ?!
Bei uns sitzen Rentner, Alleinerziehende usw. zuhause rum und wissen nicht wie sie finanziell den Monat überleben sollen und müssen jeden € 10 mal umdrehen bevor sie was kaufen können. Sollten manche unserer Politiker nicht wenigstens mal ein Jahr mit z. B. 1500 € auskommen müssen mit zwei Kinder und allen Höhen und Tiefen der Wirklichkeit. Finde ich schon.
Ralf Jäger, Hans Kudlich Str.Schwäbisch Gmünd

© Ralf Jäger 31.01.2018 15:17
1014 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

aus einem ganz anderen Grund haben Sie nicht unrecht. Diese Familiennachzugsdebatte ist eine Scheindebatte - für die Gemüter von Leserbriefschreiber und solche die dies nicht tun, bestimmt. Sie könnten auch über nächtliche Bellverbote von Nachbars Lumpi debattieren.

In den nächsten Jahren geht es um Klimaschutz, Abschaltung von Kohlekraftwerken, Abschaltung von Atomkraftwerken, fairem gerechten Handel (kein TTIP) und keine Trump'sche Ellenbogenpolitik. Förderung biologischer Nahrungsmittel, artgerechte Tierhaltung. Abschaffung von prekären Beschäftigungsverhältnissen, wie schaffen wir es als Gesellschaft, dass sich die Schere zwischen arm und reich nicht immer weiter auseinanderklafft? Es geht um die Einführung einer anständigen Erbschaftsteuer, um Austrocknung von Steuerparadiesen, Rüsdtungsexportkontrollen, keine Panzer an die Türkei zum Angriff gegen die Kurden.....

ohhhh - ist das alles kompliziert. Außerdem könnenund wollen die Parteien diese Themen sowieso nicht lösungsorientiert angehen. 

Einen Vorteil hat die Diskussion um Familiennachzug - dafür interessieren sich alle konservativ über ausländerfeindlich bis rassistisch denkenden Gruppen und Leute. Und die sind im Moment zahlreicher als die Hundebesitzer, die sich für Nachbars Lumpi ins Zeug legen. Also lasst uns weiter debattieren!