Leserbeiträge

Superblitzer: Die Bilanz des ersten Jahres ( P-GT vom ??. März 2018, Seite xy )

>... rund 1,2 Millionen Euro wurden in die Kreiskasse geblitzt.<

Das also ist den Pudels Kern!

Ein Kreisverkehr hätte mindestens soviel "Sicherheit produziert" wie diese Blitzer, wenn nicht sogar mehr! Aber ein Kreisverkehr hätte vielleicht 1,2 Millionen Euro GEKOSTET und nicht "in die Kasse gespült"!

Welch' ein glücklicher Umstand für die Kreiskasse, 'honi soit qui mal y pense'!

Bleibt die Frage:

Wurde der Blitzer gekauft oder gemietet ( geleast )?

Muss man dem Vermieter einen Anteil an den Einnahmen abtreten und wenn ja, wie viele Prozente der Einnahmen oder einen Festbetrag?

© In my humble opinion 09.03.2018 19:09
1199 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.