Verkehrsberuhigt statt Tempo 10

Zum Artikel „Gmünd bleibt bei seiner Tempo-10-Zone“, erschienen in der GT am Montag, 5. Oktober:

Was soll dieses „Theater“ mit der 10-km/h-Zone à la Gamundia, worüber auch noch Gerichte entscheiden müssen. Hier gehört nach meinem Sach- und Menschenverstand ein Schild „Verkehrsberuhigter Bereich“, wie beispielsweise vor dem City Center oder am Ausgang Bocksgasse zum Josefsbach, hin! Manchmal überschlägt sich die Bürokratie, obwohl es klar geregelte Vorgaben in der Straßenverkehrsordnung und ihren Ausführungsbestimmungen gibt. Alle Fußgänger würden im verkehrsberuhigten Bereich geschützt, insbesondere erblindete Menschen, eben bei Schrittgeschwindigkeit der Fahrzeugführer, wie vom Rathaussprecher angeführt! So einfach funktioniert das auch in der Asylstraße!

In Schrittgeschwindigkeit grüßt

© Schwäbische Post 07.10.2020 20:43
602 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy