Eine Aussage, die entlarvt

Zu Aussagen von Beatrix von Storch (AfD):

Im ersten Moment hat mich geärgert, im öffentlich rechtlichen Fernsehen von Beatrix von Storch zu hören: „Wenn wir etwas von Herrn Trump lernen können, dann Germany first.“ Allerdings hat sich Frau von Storch schon mit ihrer Aussage selbst entlarvt. Denn hätte sie wirklich etwas von Herrn Trump gelernt, hätte sie auf Anglizismen verzichtet! Aber das hätte vermutlich die offensichtlich völkische Gesinnung zu stark an den Tag gebracht. Millionen Tote, aus dem Weltkrieg, haben scheinbar ebenfalls nicht zum Nachdenken beigetragen.

© Schwäbische Post 09.11.2020 20:56
1551 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Christine Fuchs

Hallo Herr Peschel, um es vorweg zu nehmen , nein ich gehöre keiner Partei an. Sie sind verärgert, dass ein Mitglied einer demokratisch gewählten Partei im  öffentlich rechtlichem Fernsehen sprechen darf ? Das ist Demokratie, auch wenn einem die Partei nicht gefällt.  Mir gefällt auch manches nicht,  was unsere Altparteien manchmal von sich geben. Die Ansichten über Herrn Trump sind sehr geteilt. Doch wenn er zuerst nach seinem Land schaut, statt nach anderen, da kann ich kein Vergehen feststellen. Ich würde es auch sehr begrüßen,  wenn unsere Politiker sich mehr um unsere Probleme kümmern würden. Solange die Schlangen an den Tafeln immer länger werden. Rentner Flaschen sammeln müssen um ihre Rente etwas aufzubessern. Alleinerziehende noch Nebenjobs annehmen müssen, um über die Runden zu kommen, würde ich es auch begrüssen,  zuerst unseren Menschen zu helfen. Übrigens  die Millionen Toten des 2. Weltkrieges waren schrecklich und werden noch Generationen Deutsche begleiten, obwohl wir schon in der 6. Generation danach sind. So etwas darf sich nie wiederholen. Amerika hat sehr viel Kriege geführt,  trotzdem hat dieses Land kein schlechtes Gewissen. Herr Trump war der 1. Präsident, in dessen Amtszeit kein Krieg geführt wurde. Im Gegenteil, er holte seine Soldaten zum Teil nach Hause.

 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy