Lesermeinung

Zum Leserbrief von Guido Wekemann vom 13. Juli:

Ein Statement, wie das des Herrn Dambacher und der Gemeinderatsmitglieder, hat für mich in keinster Weise etwas mit Rassismus noch mit Ausschluss oder Bevorzugung von Menschen anderer Hautfarben (...) zu tun. Ob man diese Form des Zeichensetzens mittels einer Fahne vor dem Rathaus darstellen muss, auch, ob das ganze Thema nicht schon überreizt worden ist, darüber kann diskutiert werden.

Der Ursprung und die wirkliche Bedeutung des Spruchs „Black lives matter“ dürfte hinlänglich bekannt sein. Vielleicht hätten die Herren ihrer Bekundung mehr Individualität geben sollen und den Spruch um das Wörtchen „too“ ergänzen sollen (deutsch: Schwarze Leben zählen „auch“), vielleicht wäre dem Leser dann Herrn Wekemanns Beitrag erspart geblieben (...)

Schon die Mutmaßung des Herrn Wekemann, dass die Gestaltung der Fahne markenrechtlicher Belange unterstehen könnte, ist unseriös und gelinde gesagt überflüssig. Die von Herrn Wekemann absolut unangebrachten Vorwürfe werden auch nicht seriöser, indem er den Artikel 3 des Grundgesetzes zitiert.

Viel mehr stellt sich die Frage, auch wenn dies in keinster Weise seine Absicht sein sollte, ob seine Empörungsrhetorik nicht genau der Stoff ist, der den Geist derer nährt, die mit „Alternativen Wahrheiten“ daher kommen beziehungsweise seine plumpe Art der Umkehrdenkweise eine Steilvorlage für jene rassistisch motivierten Populisten ist, deren Absicht genau dies ist, den von ihm zitierten spaltenden Keil in die Gesellschaft zu treiben. Bei diesem Vokabular sollte es ihn deshalb nicht wundern, wenn er selbst des Rassismus bezichtigt werden könnte.

Was eine entsprechend überzogene Interpretation anrichten kann, hat im Juni die Ellwanger Firma Betzold bitter erfahren müssen, indem ihr aufgrund der Gestaltung eines Abstandsschildes von einer in meinen Augen „völlig übermotivierten“ Privatperson Rassismus unterstellt wurde. (...)

© Schwäbische Post 26.07.2020 18:05
788 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy