Lesermeinungen

Zum Thema Grundsteuer:

Es kann nicht sein, dass für den Kauf eines Grundstücks oder Häuslebauer der Käufer noch Grundsteuer zahlen soll. Genau so ist dies eine Abzocke bei der Grunderwerbssteuer. Ganz zu schweigen beim Kauf einer Immobilie oder eines Grundstücks wird die MwSt. Steuer fällig. Politiker müssen ein Zeichen setzen, die Häuslerbauer jetzt zu entlasten, denn sie sind es, die die Wirtschaft mit in Schwung halten. Die Steuerbescheide werden Anfang 2018 an die Grundstückseigentümer versandt. Hier stellt sich die Frage, sollte die Grundsteuer fallen, muss das eingezogene Geld zurückgezahlt werden? Laut Bundesverfassungsgericht ist die Grundsteuer verfassungswidrig.

© Schwäbische Post 22.01.2018 18:45
1053 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

es kann nicht sein, dass die vielen egoistischen Häuslesbauer wenig bis keinen Beitrag für die Allgemeinheit entrichen, sprich keine Steuer bezahlen.

Bitte Grundsteuer und Grunderwerbsteuer hochsetzen, auch immer die volle Mehrwertsteuer beibehalten.

Die Egos, die es sich leisten können, den Flächenfraß durch den Bau von Einfamilienhäuschen weiter anzuheizen, sollen wenigstens auch einen ordentlichen Beitrag an die Allgemeinheit entrichten.

In my humble opinion

derleguan schrieb am 23.01.2018 um 07:26

es kann nicht sein, dass die vielen egoistischen Häuslesbauer wenig bis keinen Beitrag für die Allgemeinheit entrichen, sprich keine Steuer bezahlen.

Bitte Grundsteuer und Grunderwerbsteuer hochsetzen, auch immer die volle Mehrwertsteuer beibehalten.

Die Egos, die es sich leisten können, den Flächenfraß durch den Bau von Einfamilienhäuschen weiter anzuheizen, sollen wenigstens auch einen ordentlichen Beitrag an die Allgemeinheit entrichten.

Sie sollten einen ironischen Beitrag unter Umständen mit ;-) kennzeichnen, sonst könnte man doch glatt diesen Beitrag für Ernst gemeint halten ...