Die Älteren informieren

Zum Thema Impftermine

Senioren wünschen einfache Vergabe von Impfterminen. Es ist ein Unding, dass die Älteren aus der höchsten Risikogruppe der Corona-Gefährdung darauf angewiesen werden, sich selbst um einen Impftermin zu kümmern. [...] Wir sind heute in den Verwaltungen in der Lage, auf Knopfdruck Gebührenbescheide oder Zählerablesungen zu versenden. Da muss es möglich sein, bestimmte Altersgruppen der Bevölkerung schriftlich, zielgerichtet und zeitnah mit Information zu Impfterminen zu versorgen. Alles andere kommt einer Bankrotterklärung moderner Bürgernähe und Datenverwaltung gleich. [...]

© Schwäbische Post 10.01.2021 16:52
1283 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

... in den Verwaltungen in der Lage, auf Knopfdruck Gebührenbescheide oder Zählerablesungen zu versenden ...

Ja, wenn es darum geht, beim Bürger zu kassieren, kennt man in der Verwaltung ganz genau die Höhe der Bringeschuld und die Adresse des Bürgers und lässt sich jeden Tastendruck ( siehe angehobene Gebühren für Ausweise ) noch extra bezahlen.

Bei anderen Sachverhalten hingegen, wo es "nur" Arbeit als Dienstleistung am Bürger/Kunden ist, soll doch bitte der Bürger Verantwortung übernehmen und sich im Sinne des Gemeinwohls engagieren.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy