Kleine Flecken kann man selbst entfernen

Schimmel Was zu beachten ist, wenn Sie dem Störenfried zu Leibe rücken.

Kleine Schimmelflecken können Bewohner meist leicht selbst entfernen, erklärt das vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderte Informationsprogramm Zukunft Altbau.

Wie gehe ich vor? Schimmel auf glatten Oberflächen lässt sich ganz einfach mit etwas Haushaltsreiniger abwischen, danach die Stelle desinfizieren. Silikonfugen müssen bei tieferem Befall entfernt werden. Befallene Tapeten müssen angefeuchtet und auf jeden Fall ausgetauscht werden.

Muss ich mich dabei schützen? Handschuhe, eine Atemmaske und Schutzbrille sind Pflicht. Allergiker, Asthmatiker und Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten diese Arbeit auf keinen Fall erledigen.

Was tue ich bei größerem Schimmelbefall? Hier muss ein Profi ran, betont Zukunft Altbau. Dieser sollte einen Nachweis eines mindestens zweitägigen Ausbildungslehrgangs bei einem Fachverband vorzeigen können.

Kann ich Befall vorbeugen? Oftmals geht das. So sollte man mit einem Thermo-Hygrometer das Wohnklima beobachten. Die Experten raten zu einer Raumtemperatur von 20 Grad und einer relativen Luftfeuchtigkeit von unter 50 Prozent. dpa

© Schwäbische Post 09.03.2018 16:36
1311 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.