Worauf bei der Renovierung zu achten ist

Sanitär In vielen Häusern und Wohnungen finden sich noch Bäder, die zum letzten Mal vor 20, 30 oder noch mehr Jahren modernisiert wurden. Bei der Verjüngungskur der eigenen Wellness-Oase darf es auch etwas mehr sein.
  • Foto: djd/www.die-badgestalter.de

In der Regel entspricht nach 20 oder 30 Jahren weder die Optik noch der Komfort den aktuellen Erwartungen an die private Wellness-Zone in den eigenen vier Wänden – der kultige Charme vergangener Jahrzehnte ist gerade im Bad nicht jedermanns Sache. Doch wie viel Aufwand verursacht eine Komplettrenovierung und vor allem: Was kostet sie? Eine vollständige Modernisierung des Badezimmers gibt es nicht zum Schnäppchenpreis.

Gute Badausstattungen haben ihren Preis und auch gute Handwerker arbeiten nicht umsonst. Bedenken sollte man aber, dass ein Bad in der Regel mehrere Jahrzehnte genutzt wird. Über Sparsamkeit an der falschen Stelle könnte man sich also lange Zeit ärgern. Wer sich einen schnellen Überblick über die zu erwartenden Kosten machen möchte, kann auf der Website www.die-badgestalter.de einen Komplettbadrechner nutzen und mit der Eingabe von ein paar Eckdaten ermitteln, wie hoch die Kosten in Abhängigkeit seiner Komfortwünsche und der Badgröße ausfallen können.

Persönliche Vorlieben beachten

Die Lebensumstände sollten unbedingt beachtet werden.

Michael Schreiber SHK AG

„Bevor es in die konkrete Planung fürs neue Bad geht, sollte man sich Klarheit darüber verschaffen, welche persönlichen Vorlieben oder Lebensumstände unbedingt beachtet werden sollten, damit das Bad nicht schon nach wenigen Jahren erneut verändert werden muss“, rät Michael Schreiber, Sprecher der SHK AG, einer genossenschaftlich orientierten Kooperation unabhängiger Sanitär-Fachhandwerker.

Eine bodenebene Dusche zum Beispiel ist eine Investition, schafft aber nicht nur Komfort, sondern macht das Bad für die Zukunft barrierefrei. Gute Beleuchtung ist wichtig für ein angenehmes Ambiente. Auch eine Fußbodenheizung sollte man bei einer Komplettmodernisierung sofort einplanen, da ein nachträglicher Einbau erhebliche Eingriffe erfordert. djd

© Schwäbische Post 04.01.2019 16:10
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.