Guten Morgen: Manfred Moll über zwei ungebetene Gäste in seinem Garten

Fressgier im Vogelhaus

+
moll
  • schließen

Die Waldbewohner am Wasseralfinger Braunenberg vermissen seinen bewährten Warnruf. Denn Jakob, der Eichelhäher, ist umgezogen. In meinen Garten im nahen Wohngebiet! Dort zwängt sich der freche Kerl ins neue Vogelhäusle und frisst es leer, während Finken und Spatzen dumm aus der Fichte gucken. Oft hat er seinen Kumpel Hucky im Schlepptau, einen Grünspecht.

Der farbenfrohe und gefräßige Geselle fällt auch über die Meisenknödel her; meine Vorräte schwinden. Schlechte Zeiten also für die Blaumeisenbande und auch für Amselhahn Oskar und seine Freunde. Was tun, um den Kleineren wieder zu ihrem Recht zu verhelfen? Rotmilan Charly um Hilfe zu bitten, der die Szene aus höherer Warte beobachtet, hätte sicher keinen Zweck. Ich bin ratlos. Aber vielleicht haben ja Sie mir einen Tipp?

Zurück zur Übersicht: Meinung

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare