Baumschutz ernst nehmen

Zu: „Bauwerk-4 soll Galgenberg beleben“, SchwäPo vom 28. April

In einem Wohnviertel wird Baumbestand gerodet und eine Grünfläche mit einem Mehrfamilienhaus und Stellplätzen nahezu vollständig versiegelt. In diesem Zusammenhang empfinde ich es sarkastisch, wenn ich den Satz „wertet den Galgenberg weiter auf“ lese. Wenn „der Blick … über die Dächer Aalens“ gehen soll, dann muss das Gebäude höher als das angrenzende Mehrfamilienhaus sein, dessen Anwohner bislang auf eine überwiegende Grünfläche mit Bäumen blickten – sicherlich keine Aufwertung. Eine ähnlich radikale Rodung fand auf dem Grundstück des „Motorradclubs“ an der Alten Heidenheimer Straße statt, auf dem ein Parkhaus entstehen soll. Die StadtAalen sollte nicht nur Flyer zum Baumschutz auf Baustellen erstellen, sondern den Baumschutz bei der städtebaulichen Entwicklung stärker berücksichtigen und damit die Aufwertung von Wohnvierteln aktiv angehen.

Manuel Rauh

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe