Lesermeinung

Besser mit dem Geld umgehen

Offener Brief an Landrat Dr. Joachim Bläse zum Thema Kliniken:

Sehr geehrter Herr Bläse,verstehe ich das richtig: 1 000 000 000 Euro wollen Sie und der Kreistag stemmen.(...) Wie kommt man eigentlich auf so eine absurde Idee eines Groß-Klinikums. Die Stauferklinik hat meines Erachtens mit die beste Bewertung in Baden-Württemberg bezüglich der Kinderklinik. Sowohl meine Kinder wie auch meine Enkel sind hier zur Welt gekommen; enge Angehörige habe ich auf der Intensivstation begleitet, ich hatte nie einen Anlass, mich zu beschweren. (...) Ein Krankenhaus verstehe ich als einfacher Mensch so, dass ich geringe Anfahrtswege habe, gut behandelt und (...) freundlich und sachkundig von Ärzten und Fachpersonal beraten werde. Und nun wollten Sie ein Zentralklinikum bauen im Nirwana, also Richtung Aalen – wo, weiß kein Mensch. (...) Ich benötige heute 30 Minuten aus Schwäbisch Gmünd, um nach Aalen zu gelangen – ich benötige 15 Minuten nach Schorndorf, ich benötige 25 Minuten über den Hohenstaufen zum Eichert in Göppingen, habe also noch zwei Kliniken zur Wahl, die ich sehr schnell erreiche. Der Verkehr auf der B 29 wird sich verdoppeln. Keine Vorlage von Herrn Lauterbach zwingt Sie, solch ein Monstrum zu bauen, nicht eingerechnet der Flächenverbrauch. (...) Sie und Ihr Kreistag sind auf dem Holzweg, gehen Sie mit den vorhandenen Ressourcen anders um. Pfleglicher, behutsamer.

Im Laichle, in Wustenriet oder anderswo sind Ärzte, die sicher gerne hierbleiben würden, die wandern ab, wohl an Universitätskliniken. Defizite im staatlichen Haushalt sind gängig für soziale Einrichtungen. Wer garantiert Ihnen, dass in einem sogenannten Zentralklinikum schwarze Zahlen geschrieben werden? (...) Soziale Einrichtungen wie die Krankenhäuser in Schwäbisch Gmünd, Aalen oder Ellwangen sind nun mal Zuschussbetriebe, und dies wird nicht mit einem Zentralklinikum behoben. Und der Kreistag bezahlt ja sicher die Zinsen für eine Milliarde, oder wer eigentlich? Ein wenig bescheidener mit unseren Ressourcen sollte man schon umgehen (...). Verteilen Sie lieber das Geld an einen Neu-Start für praktische Ärzte in Landregionen, da ist das viele Geld besser aufgehoben. (...).

Hermann Abele

Schwäbisch Gmünd

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare