Lesermeinungen

Chaos bei der Corona-Impfung

  • Weitere
    schließen

Zur Corona-Impfung in Alfdorf: Soeben las ich in der Gmünder Tagespost vom dem – und davon gehe ich aus – mit Sicherheit bevorstehenden Anmeldechaos zur Corona-Impfung für Alfdorfer Senioren (...).

Zur Corona-Impfung in Alfdorf:

Soeben las ich in der Gmünder Tagespost vom dem – und davon gehe ich aus – mit Sicherheit bevorstehenden Anmeldechaos zur Corona-Impfung für Alfdorfer Senioren (...). Hat wohl irgendjemand einmal darüber nachgedacht, was passiert, wenn 500 Personen (...) versuchen werden, eine freie Telefonleitung unter der veröffentlichten Telefonnummer zu bekommen, auch wenn mehrere Leitungen geschaltet sind? Abgesehen davon ist es wohl eine Zumutung (nicht nur für über 80-Jährige), stundenlang sich am Telefon "die Finger wund zu wählen", um am Ende schließlich zu erfahren, dass alle Impfdosen und damit alle Impftermine bereits vergeben sind! 120 Impfdosen für 500 impfberechtigte Senioren – und was passiert mit denen, die dann nicht geimpft wurden? Warum sammelt man zum Beispiel bei der Gemeinde nicht rechtzeitig schriftliche Impfanmeldungen und lost die "glücklichen" Gewinner aus? Hier geht es doch jetzt nur nach dem Prinzip "Wer zuerst (durch)kommt, der mahlt zuerst"! Dass es im Zeitalter der Digitalisierung auch unbürokratischer, einfacher und gerechter geht, zeigt das Beispiel England. Hier erhält jeder Impfberechtigte eine Impfaufforderung telefonisch und schriftlich von der Krankenkasse (...). Folgende Alternativen sind beschrieben: Entweder man lässt sich vom Hausarzt impfen und erhält von dort ohne weiteres eigenes Zutun kurzfristig einen Impftermin oder man meldet sich übers Internet in einem Impfzentrum oder einer örtlichen Apotheke zur Impfung an und erhält von dort zeitnah einen Impftermin!

Ralf Kaspaul

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL