Lesermeinung

Corona und Vorerkrankungen:

  • Weitere
    schließen

Corona-Tote sind laut bisherigen Erkenntnissen zu einem sehr hohen Prozentsatz alte Menschen mit Vorerkrankungen. Da soll die Frage erlaubt sein: Wodurch haben diese Leute Vorerkrankungen?

Corona-Tote sind laut bisherigen Erkenntnissen zu einem sehr hohen Prozentsatz alte Menschen mit Vorerkrankungen. Da soll die Frage erlaubt sein: Wodurch haben diese Leute Vorerkrankungen? Die Mehrzahl (ausgenommen Menschen mit Gendefekten) haben diese durch eine falsche Lebensweise selbst verursacht. Alkohol, Nikotin, Drogen, zu viel chemischen (weißen) Zucker, zu viel Salz, Backprodukte aus Weißmehl, zu viel Fleisch aus Massentierhaltung, zu wenig Gemüse und Obst, zu wenig frische Luft, zu wenig Bewegung und zu viel Stress sind schädlich. Wir alle sind für unsere Gesundheit selbst verantwortlich.

Der Corona-Virus trifft und verkürzt fast nur das Leben derer, die falsch gelebt haben. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Insofern liegt Herr Palmer aus Tübingen nicht so ganz falsch. Er hat es nur nicht diplomatisch, sondern brutal ehrlich gesagt. Ich bin 77 Jahre alt und habe auch Gendefekte, die ich aber mit Jahrzehnte langer gesunder Ernährung ohne Alkohol und Nikotin, viel Sport und wenig Stress abmildern konnte und auch deswegen keine Vorerkrankungen habe. Die jetzt geforderten Lockerungen halte ich aus vielen Gründen für nötig, weil es sonst unserem kulturellen Leben und unserer Wirtschaft zu sehr schadet.

Kurt Pöllmann Ing.(grad.), Oberkochen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL