Damit die Angst uns nicht handlungsunfähig macht

  • Weitere
    schließen

Zur Corona-Pandemie: Was macht es mit uns Menschen, wenn wir stets darauf bedacht sein müssen, alle Corona- Maßnahmen-Regeln zu befolgen und an die zu denken, die gerade aktuell sind?

Zur Corona-Pandemie:

Was macht es mit uns Menschen, wenn wir stets darauf bedacht sein müssen, alle Corona- Maßnahmen-Regeln zu befolgen und an die zu denken, die gerade aktuell sind? Aus der Angst von anderen Mitbürgern beleidigt, beschimpft, vielleicht sogar verraten zu werden? Mit der Angst vor Strafen und Polizeigewalt? Angst, das falsche zu denken oder Dinge zu hinterfragen? Unsere Lebensenergie zieht sich zusammen, alles wird reduziert und heruntergefahren, der Atem wird flach und schnell, die Muskeln spannen sich an. Wenn der Körper sich nicht mehr entspannen kann, wird er schwach und zieht sich zurück, einige rutschen in die Depression, oder sie werden aggressiv gegen sich selbst oder andere. Wenn die Angst handlungsunfähig macht und gehorsam, folgen wir nur noch den Anweisungen. Wie viel bleibt uns dann noch von unserem eigenen Leben?

Um da wieder herauszukommen, fragen Sie sich am besten, welchen Werten und Zielen sie vor Corona nachgegangen sind und was ihr Leben erfreut und bereichert hat. Was tut Ihnen gut? Dieses Wissen zeigt Ihnen Handlungswege auf, die auch in der Krise für Sie machbar werden können. Handlungsfähigkeit hilft, die Angst zu überwinden und wieder in die eigene Kraft zu kommen. Vielleicht legen Sie einen medienfreien Tag ein. Sie müssen nichts glauben, probieren Sie es einfach aus und überzeugen Sie sich selbst und nutzen Sie das, was Ihnen guttut. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und gestalten Sie Ihr Leben frei, dort wo es möglich ist. Finden Sie Aufgaben, die Sie rufen und Ihre Stärken wecken. Nutzen wir die Freiheit, die wir noch haben. Atmen Sie frei, so oft es Ihnen möglich ist und Sie es sich erlauben können. Das versorgt ihre Zellen, vor allem Ihre Gehirnzellen mit Sauerstoff. Es befreit, beruhigt und schenkt Ihnen wieder neue Lebenskraft. Machen Sie das Beste für sich.

Brigitta Jäger, Alfdorf

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL