Es lohnt sich, Zeitung zu lesen

  • Weitere
    schließen

Zum Editorial "Wie wir Sie informieren", erschienen am 6. Februar in der Tagespost: Als Wahlkampfleiter des SPD-Landtagswahlkampfs im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd bedanke ich mich für die Klarstellung, wie die Gmünder Tagespost ihren Auftrag wahrnimmt, fair zu informieren und Meinung zu veröffentlichen. Das hochgelobte Internet dagegen hat hier eine gefährliche Schwäche:

Zum Editorial "Wie wir Sie informieren", erschienen am 6. Februar in der Tagespost:

Als Wahlkampfleiter des SPD-Landtagswahlkampfs im Wahlkreis Schwäbisch Gmünd bedanke ich mich für die Klarstellung, wie die Gmünder Tagespost ihren Auftrag wahrnimmt, fair zu informieren und Meinung zu veröffentlichen.

Das hochgelobte Internet dagegen hat hier eine gefährliche Schwäche: Die im Internet mögliche Vermischung von Faktenlage und Meinung hetzt auf, führt zu Verschwörungstheorien und füllt mit jedem Click die Kassen der Betrüger. Das ist bei einer Zeitung von vornherein so nicht möglich. Im Gegenteil: Der frustrierte Leser würde kündigen. Deshalb: Lest Zeitung! Denn das lohnt sich.

Konrad von Streit, Wetzgau

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL