Lesermeinung

Initiative für Werksbusse

Zu: „Gewerbetreibende fordern Bahnhalt“ vom 21. Januar

Es hat mich gefreut, dass die 13 Firmen im Essinger Gewerbegebiet „Streichhoffeld“ eine Umfrage bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestartet und dabei festgestellt haben, dass ein Drittel oder 120 Beschäftigte den Bahnhalt Essingen nutzen würden. So eine Initiative von anderen Firmenleitungen in anderen Gewerbegebieten kann man sich nur wünschen. Der Nachteil liegt aber darin, dass es den Bahnhalt Essingen nicht gibt und er, wenn überhaupt, erst in zehn Jahren realisiert werden würde. Zudem müssten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch den Fußweg zu ihren Arbeitsstätten zurücklegen. Also warum jetzt nicht die Bereitschaft der Belegschaft mitnehmen und eine Initiative für Werksbusse für die Firmen im Gewerbegebiet „Streichhoffeld“ starten und so direkt einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten? Ich könnte mir Pendelbusse vom Bahnhof Mögglingen und Bahnhof Aalen in das Gewerbegebiet gut vorstellen. Bei 120 Beschäftigten könnten locker drei Busse im Taktverkehr zu den Zügen in Aalen und Mögglingen in den Hauptverkehrszeiten als Werkbusse eingesetzt werden. Das würde zu einer Entlastung der B29 führen und die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen könnten direkt an den Firmentoren ein- und aussteigen. (...)

Ingrid Gottstein

Bopfingen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare