Lesermeinung

Ja, das ist normal in Aalen

Zu: „Ist das normal in Aalen?“ vom 18. Februar

Ja, das ist normal in Aalen. Und anderswo in Deutschland hoffentlich auch. Man kann ja die Polizei, die das ja nicht wissen kann, beispielsweise darauf hinweisen, dass das eine politische Veranstaltung ist, anstatt gleich das Handy zu zücken und zu filmen. Die Polizei wird das sicher überprüfen und zu irgendeinem Ergebnis kommen.

Wenn mir dieses Ergebnis nicht passt, kann ich ja dieses gerichtlich überprüfen lassen. Nur wird es natürlich schwer werden, Gerichte davon zu überzeugen, dass just jeden Montag nach den „Montagsspaziergängen“ in ansonsten für die Öffentlichkeit geschlossenen Cafés Parteiveranstaltungen abgehalten werden.

Aber das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall will ich mir das Szenario innerhalb des „Luther“ bei dem Polizeieinsatz gar nicht ausmahlen. Insgesamt gesehen stellt sich die Lage wie folgt dar: Wir haben nicht genehmigte, als „Spaziergänge“ getarnte Demonstrationen. Wir haben Cafés ohne Gaststättenerlaubnis. Nur in Aalen, wohlgemerkt. Woanders ist es schlimmer. Wir haben Verantwortliche, die sich darum und um jegliche Form geordneten menschlichen Zusammenlebens nicht die Bohne scheren. Das ist die Welt der Querdenker.

Zum Schluss möchte ich die Polizeiarbeit in Aalen ausdrücklich loben. Mach ich nicht immer, muss ich aber in diesem Fall. Ich jedenfalls könnte das nicht!

Thomas Jensen

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare