Karlsplatz aufwerten

Zum geplanten Klappstuhlfest in Wasseralfingen, Artikel vom 10. Februar:

Wäre es nicht sinnvoller die insgesamt 10 000 Euro (Klappstuhlfest und Sitzstufen für „urbane Wildnis“) in den sterilen und versiegelten Karlsplatz zu investieren? Mit Spielgeräten und Topfpflanzen im Frühjahr wie in Aalen. Bestimmt kommen dann auch junge Familien auf den vereinsamten Wochenmarkt. Auf jeden Fall hätten mehr  Bürger von Wasseralfingen etwas von der Ortsprämie. Auch denke ich nicht, dass viele junge Leute auf eine „Keimzelle“ für ehrenamtliches Engagement für Wasseralfingen, das sogenannte Klappstuhlfest, kommen werden. Eine belebte schöne City wäre doch für viele Bürger aus Wasseralfingen sinnvoller. Mit einem belebten Wochenmarkt und attraktiven Einzelhandel. Glück auf Ortschaftsrat.

Manfred Lohner

Aalen-Wasseralfingen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare