Lesermeinung

Keine Kenntnis der Sachlage

Zu: Kiesewetter zur Klinikdiskussion, Schwäpo vom 29. Dezember:

Die Äußerungen von Herrn MdB Kiesewetter zur Klinikdiskussion dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Sie sind von keinerlei Sachkenntnis getragen. Erstens muss der Bürger von Anfang einbezogen sein, denn er ist ja im wahrsten Sinne des Wortes der Leidtragende. Es ist keinesfalls ein Kirchturmdenken von Aalen und Mutlangen, denn in beiden Städten gibt es sehr gut aufgestellte Kliniken, deren Zerschlagung (oh pardon: Weiterentwicklung, laut Landrat Dr. Bläse) in erheblicher Weise Schaden verursachen würde. Die Kliniken machen eine Topversorgung, im Gegensatz zu dem Gerede von Herrn Kiesewetter. Und wenn er dann auch noch Führung anmahnt ist das nichts anderes als ein Tritt in.... MdB Kiesewetter möchte sich bitte doch als Oberst d.R. auf die Dinge beschränken, von denen er was versteht.

Es mögen erst mal die verantwortlichen Politiker ihre Hausaufgaben machen. Aber die kommen und gehen, und jede bzw. jeder hinterlässt einen Scherbenhaufen an unausgegorenen Reformen. Die Menschen (...) haben Anspruch auf eine qualitativ hochwertige Versorgung.

Dr. med. Dipl. Psych.

Guido Hegele, Heuchlingen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare