Lesermeinung

Keine schweren Waffen liefern

Offener Brief an MdB Kiesewetter

Lieber Herr Kiesewetter, auch wenn ich nicht Ihrer Partei angehöre, mag ich Sie, weshalb ich mich mit diesem offenen Brief an Sie wende. Eine Meldung hat heute mitgeteilt, dass die CDU einen Antrag im Bundestag auf Lieferung von schweren Waffen an die Ukraine stellen wird. Das entsetzt mich. Meine Generation hat einen Teil des Weltkrieges miterlebt. Meine Heimatstadt Köln war sehr betroffen. Deshalb weiß ich im Gegensatz zu den „Hitzköpfen“ gleich welcher Partei, die nie einen Krieg erlebt haben, was ein Krieg bedeutet und welche Entbehrungen auch die Nachkriegszeit mit sich bringt.

Mit der Lieferung von schweren Waffen ist auch unsere Sicherheit gefährdet. Schwere Waffenlieferungen werden Putin nicht davon abhalten, einen Sieg zu erringen und den Völkermord weiterzutreiben. Leider haben auch alle Vorgängerregierungen diesen schrecklichen Menschen falsch eingeschätzt und gehofft, mit Diplomatie den Frieden zu sichern. Jeder Bundeskanzler und auch die vorherige Bundeskanzlerin haben das Bekenntnis abgelegt, „Schaden vom deutschen Volk zu wenden“, so auch Olaf Scholz, der sehr besonnen agiert.

Ich bitte Sie von ganzen Herzen, auch zum Schutz der jungen Generation, die bisher nur die Wohlstandsgesellschaft erlebt hat, den vorgesehenen Antrag der CDU-Fraktion zu verhindern.

Heidi Schroedter

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare