Lesermeinung

Kultur der Korruption

Zu den Korruptionsvorwürfen im Europa-Parlament in Straßburg:

Der Korruptionsskandal des Aufgeblähten EU-Parlaments mit seinen über 700 Abgeordneten und sage und schreibe nicht weniger als 14 Vizepräsidenten/innen dürfte wohl nur die Spitze des Eisberges gewesen sein. Man hat jedenfalls den Eindruck, dass in Brüssel eine Kultur der Korruption herrscht. Und dass nach der verhafteten Vizepräsidentin Eva Kaili ein hektisches Flügelschlagen in den politischen Ebenen erfolgte, kommt mir eher wie Heuchelei vor und lenkt eigentlich von anderen, weitaus gravierenden und skandalhafteren Unstimmigkeiten ab (...).

Und so ist es doch kein Zufall, dass mehrere zehntausend Lobbysten und Lobbystinnen sich seit Jahrzehnten in Brüssel einquartiert haben - mit der Aufgabe ihrer Arbeitgeber betraut, die EU-Politik im Interesse von Großkonzernen zu beeinflussen (...). Hier muss doch als erstes die EU-Administration den zig Lobbysten/innen die Zugangsausweise ins EU-Parlament entziehen. (...) Mit dem politischen Mut und einer Entscheidung zur Reduzierung auf die Hälfte der heutigen EU-Abgeordneten und Vizepräsidenten/innen könnten die EU-Staaten zig Millionen Euro sparen.

Karl Maier

Aalen-Unterkochen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare