Lesermeinung

Nachhaltiges Bauen vorsehen

zum Gewerbegebiet Neresheim:

Ich bin nicht sicher, ob das neue Gewerbegebiet für Neresheim überlebenswichtig ist, aber Bürgermeister und Stadtrat haben entschieden, dass fast 10 Hektar Ackerland versiegelt werden. Ich hoffe nicht, dass Ausgleichsmaßnahmen sich auf die Anpflanzung von  zehn Obstbäumchen auf irgendeiner Wiese beschränken. Wie wäre es, wenn auch 10 ha ökologisch  geeigneter Stadtwald aus der Produktion genommen  und sich als Naturwald selbst überlassen werden? Um die Schäden einer Bebauung zu mildern, hat man sicher auch die

Bebauungspläne auf verdichtetes Bauen geändert, so zum Beispiel: jedes Gebäude mit Tiefgarage für 30 Prozent der Mitarbeiter. Auf dem Erdgeschoss ein Obergeschoss und darauf PV Anlagen - kann doch nicht so schwer sein, einmal auch andere Aspekte mit in die Planung einzubeziehen als nur Geld!!

Theo Marcinkowski

Neresheim

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare