Lesermeinung

Nicht überall einmischen

Zum Artikel „ Ukraine-Krise: Mützenich will Ende gegenseitiger Drohungen“ vom 14.12.

Ich habe volles Verständnis dafür, dass sich Putin dazu äußert. Schließlich muss er seinem Volk Rede und Antwort stehen und nicht irgendeinem US-Präsidenten, der wieder einmal mit harten Sanktionen droht, und der Westen nickt wie immer alles ab. Zur Zeit unterstützen die Vereinigten Staaten von Amerika, Frankreich und Großbritannien logistisch die Militärintervention im Jemen. Es ist die Unterstützung eines Bürgerkriegs, fast schon eines Völkermords, an der Seite von Saudi-Arabien. Darüber sollte sich die deutsche Außenministerin aufregen, nicht wegen der faschistischen Ukraine, deren Bevölkerung zu einem erheblichen Teil aus Russen besteht.

Rainer Prosik, Hattenhofen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL

Kommentare