Lesermeinung

Seid mutig, liebe Stadtväter!

  • Weitere
    schließen

Zu den Kosten des Stegs:

Als Bewohner des Stadtovals muss ich mich einfach mal zu Wort melden. Immer wieder werden Zweifel an Sinn und Notwendigkeit des Steges laut. (...) Ich denke, das ist alles sehr kurzfristig gedacht. Ein Bauvorhaben, welches über Jahre geplant und gebaut wird, kann nicht im kalkulierten Rahmen bleiben, bestes Beispiel, die derzeit steigenden Materialpreise, steigende Löhne, geänderte Vorschriften u.s.w. (...) Das sind aber keine Gründe, einen einmal gefassten Beschluss zu verschieben, es wird dann noch teurer; oder zu canceln, dann wären alle, die von dem Vorhaben profitieren, enttäuscht. Und was wird aus den Käufern, die den Steg quasi mitgekauft haben, die werden enttäuscht und sogar getäuscht.

Die Vorteile für den Steg überwiegen bei weitem. Dieses architektonisch sehr ansprechende Teil wird ein Aushängeschild, wenn nicht sogar ein Anziehungspunkt für Aalen. (...)

Wir Bewohner des Stadtovals haben damit eine Möglichkeit, leichter in die City zu kommen. Und nicht nur wir, sondern auch die „Althirschbächler“, Besucher des Kulturbahnhofes und alle, welche die neue „Grüne Mitte“ besuchen wollen. (...).

Ältere Menschen, wie ich und meine Frau, sind gerade deswegen hierher gezogen, wegen der kürzeren Anbindung. Wenn ich mit meiner Frau in die Stadt will, bin ich auf den Rollstuhl angewiesen, weil meine Frau stark gehbehindert ist. Wer also glaubt, das sei durch die Unterführungen ein Spaziergang, den lade ich gerne mal dazu ein. Mit dem Kfz über die Hochbrücke bzw. Rötenberg, ist sicher nicht umweltfreundlich, oder? (...)

Und Menschen, welche zu einer Veranstaltung in den Kulturbahnhof wollen, das sind dann rund 1,0 km in Festtagskleidung durch die Unterführungen, die nicht immer Appetit auf mehr machen. Thema Winter und heizen, bei unseren Wintern, das kann man getrost weglassen. (...) Also denkt daran, liebe Stadtväter, seid mutig und Ihr werdet die Ernte dafür einfahren. In diesem Sinn nicht klein denken. Dieses Viertel wird ein städtischer, sehr attraktiver Anziehungspunkt. Deshalb: ja dazu und losgebaut.

Ludwig Scholl

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL