Lesermeinung

Thema "Corona-Lockerungen"

  • Weitere
    schließen

Als ich mich in der Zeitung über die "Corona-Lockerungen" näher informiert habe, war ich sehr erstaunt. Hier stand beim Entwurf des Stufenplanes für Baden-Württemberg bei Stufe 5 (noch nicht abschätzbar) der Mannschaftssport, während spätestens ab Pfingsten Fitnessstudios, Tanzschulen, Indoorsporthallen und Indoorspielplätze wieder geöffnet werden sollen.

Ich kann natürlich verstehen, dass die gewerblichen Anbieter ein berechtigtes Interesse an einer Öffnung haben, aber bitte vergesst den Amateursport nicht! Auch die Sportler und die Vereine brauchen wieder eine Perspektive, die über den Individualsport hinausgeht.

Als ich mich in der Zeitung über die "Corona-Lockerungen" näher informiert habe, war ich sehr erstaunt. Hier stand beim Entwurf des Stufenplanes für Baden-Württemberg bei Stufe 5 (noch nicht abschätzbar) der Mannschaftssport, während spätestens ab Pfingsten Fitnessstudios, Tanzschulen, Indoorsporthallen und Indoorspielplätze wieder geöffnet werden sollen.

Ich kann natürlich verstehen, dass die gewerblichen Anbieter ein berechtigtes Interesse an einer Öffnung haben, aber bitte vergesst den Amateursport nicht!

Auch die Sportler und die Vereine brauchen wieder eine Perspektive, die über den Individualsport hinausgeht. Viele Vereine werden das laufende Jahr voraussichtlich mit einem deutlichen Defizit abschließen. Wer den Profifussball unter Auflagen wieder erlaubt, kann im Gegenzug den Mannschaftssport und die gemeinnützigen Vereine nicht auf unbestimmte Zeit auf Eis legen. Hier sollte die Politik ihre Vorgehensweise schnell überdenken und sowohl den Mannschaftssport (unter Auflagen) wieder erlauben und auch den Vereinen finanzielle Hilfen zur Verfügung stellen. Dies sollte dem Staat das viel beschworene Ehrenamt einfach wert sein.

Ralf Bühlmaier

Vorsitzender des TSV Mutlangen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL