Lesermeinung

Überheblichkeit und Ignoranz

Zum Artikel „3G: Keine Pflicht für Stadträte“ vom 27. 11

Was für eine Überheblichkeit und Ignoranz der Politik in der aktuellen Pandemielage bei Alarmstufe II in Baden-Württemberg! Fast überall gilt mittlerweile die 2G- oder 2G-Plus-Regel, mindestens aber die 3G-Regel. Diese scheinen aber nur für den „Normalbürger“ zu gelten. Unsere Stadträte nehmen sich die Freiheit, ohne die 3G-Regel in Präsenz zu tagen.

Weihnachtsmärkte werden abgesagt, im Einzelhandel und in der Gastronomie gilt 2G, am Arbeitsplatz gilt 3G, Arbeitgeber sind verpflichtet, den Impfstatus beziehungsweise das Testergebnis abzufragen. Alles zu recht. Alle sollen sich einschränken, müssen mit Einnahmeverlusten und Mehraufwand leben, nur für Stadträte gilt das offenbar nicht. Dieses Verhalten ist Wasser auf die Mühlen der Kritiker der erforderlichen Corona-Maßnahmen und führt zu noch mehr Politikverdrossenheit.

Armin Gaul

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL

Kommentare