Lesermeinung

War kein Fehler

  • Weitere
    schließen

Zum Kommentar von Jürgen Steck, SchwäPo am 17. April, „Erste Fehler und Risiken“:

Lieber Herr Steck,

es war doch kein „Fehler oder kalkuliertes Risiko“ von Frederick Brütting, wenn er in seinem Brief „Leerstände und ungepflegte Ecken in der Innenstadt“ kritisiert hat. Allein in meinem Umfeld gibt es viele ungepflegte und vermüllte Ecken, z.B. die Grünflächen am Kocher entlang der Friedrichstraße, die Grünflächen am Fuß- und Radweg entlang der Uhland-Realschule, überhaupt die Grünflächen entlang des Kochers. Das sind nur einige Beispiele, die ich tagtäglich sehe. Wenn Brütting mit seinen Aussagen bzw. Feststellungen „entscheidende Funktions- und Mandatsträger herausfordert“, dann ist das kein „Fehler oder kalkuliertes Risiko“ von ihm, sondern es zeigt, dass er vor Missständen nicht die Augen verschließen, sondern versuchen wird, dafür Abhilfe zu schaffen, was ich übrigens auch von den „entscheidenden Funktions- und Mandatsträgern“ erwarte. Aalens Bevölkerung wäre dankbar dafür.

Heidi Schroedter,

Aalen-Wasseralfingen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL