Lesermeinung

Wirklicher Naturschutz

  • Weitere
    schließen

Zum Leserbrief „Lurchi kontra Radfahren“ vom 2. Juni:

Wenn bei der Unterkochener Anti-Radfahrer-Fraktion wirklich der vorgeschobene Naturschutz im Vordergrund stehen würde, dann würden sie befürworten, dass sowohl der asphaltierte Weg als auch die große asphaltierte Parkfläche entfernt, renaturiert und für den Zugang von Menschen gesperrt werden und man die Natur auch Natur sein lässt – das wäre wirklicher Naturschutz. Gerade vierbeinige Gassigänger und Kinder springen gerne abseits des befestigten Wegs und schädigen dabei die Feuersalamander mehr, als es ein Radfahrer auf dem befestigten Weg tut. Radfahrern die Ausrottung der Feuersalamander vorzuwerfen, ist an den Haaren herbeigezogen und zeigt, wie weit die Unterkochener Anti-Radfahrer-Fraktion geht, um sich den Status quo ihres als Fußweg ausgeschilderten Waldwegs zu erhalten.

Manuel Rauh

Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL