Wut trifft die Falschen

Opfer oder Täter? Realitätsfremd oder wahr?

Es ist gelinde gesagt höchst wirklichkeitsfremd, wie jetzt mittels Leserbriefen versucht wird, die Schreihälse bei der Ellwanger-Anti-Lang- oder Anti-Grünen-Demo als friedliche diskussionsbereite besorgte Bürger darzustellen, die brüsk und grundlos abgewiesen wurden. Und die jetzt deshalb so enttäuscht sind und vermutlich rechts wählen „müssen“, da sie sonst niemand anhört. Lächerlich! Dank der veröffentlichten Videoaufnahmen ist klar zu sehen und zu hören, dass es sich um eine wüst lärmende Menge handelte, der jede Diskussions- und Redebereitschaft abging und die sich einfach austoben wollte. Zum geplanten Eierwerfen hats ja nicht gereicht, da sich Frau Lang schlauerweise aus dem Seiteneingang verabschiedete. Wer diskutieren will, ist jederzeit willkommen, wer aber nur schreit „Hau ab“, hat ja wohl sonst nichts zu sagen. Es wäre eigentlich nachvollziehbarer, die Wut würde sich gegen die richten, die uns das Ganze eingebrockt haben (ein ehemaliger Kanzler, zahlreiche „Wirtschaftsführer“ ??). Anstatt gegen die, die das Ganze jetzt mit den BürgerInnen zusammen ausbaden und aufräumen müssen.

Achim Gromann

Waldstetten

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Kommentare