Lesermeinung

Zu Äußerungen der Grünen-Stadträte:

  • Weitere
    schließen

Man könnte ins Zweifeln geraten, ob die Grünen im Gemeinderat der Stadt Aalen noch wirklich grün und klimafreundlich sind sowie dem Natur -und Umweltschutz Rechnung tragen.

Man könnte ins Zweifeln geraten, ob die Grünen im Gemeinderat der Stadt Aalen noch wirklich grün und klimafreundlich sind sowie dem Natur -und Umweltschutz Rechnung tragen. Die Äußerung der Grünen-Stadtratfraktion, das komplette Tannenwäldle im Grauleshof zum Mountainbiking für alle Altersgruppen freizugeben, kann nur Entsetzen hervorrufen. Dieses Kleinod mitten in Aalen, bestehend aus dem Naturdenkmal Eichenhain und dem anschließenden Forst, hat unter Mountainbikern erheblich gelitten. Sie (...) fuhren und fahren seit zwölf Jahren Tag und Nacht in diesem Wald. (...)

Nach Eingreifen des BUND im Herbst 2020 stoppten die Forstverwaltung und die Stadt die weitere Zerstörung des Tannenwäldles durch Mountainbiker und führten Maßnahmen zu seiner Regenerierung durch. Die Blaue Holzbiene, die in diesem Wald lebt und auf der Roten Liste steht (...) sowie die sämtlichen anderen Tiere hier bedürfen unseres Schutzes. Auf Vorschlag des Grünen Stadtrats Meisser sind nun künftig die politischen Stadtratsfraktionen beim Runden Tisch Mountainbike dabei, welcher vom BUND während der Tannenwäldle-Initiative angeregt wurde. (...) Mit dabei sind die Mountainbiker, die Stadt Aalen und der Landkreis, die Forstverwaltung, der BUND, der Schwäbischen Albverein, die Jäger -und Hegevereinigung, der ADFC, ... Meissers Vorwurf lautete: fehlende paritätische Besetzung des runden Tisches. (...) Eine weitere Forderung der Grünen-Fraktion, das hochwertiges Innenstadt-Biotop Schafgärten (...) zu opfern, um ein paar Meter Fahrradstrecke einzusparen, lässt ebenfalls daran zweifeln, dass es sich noch um grünes Denken handelt: Vom Grauleshof, und auch von dem entstehenden Baugebiet führt eine sehr gute Radwegverbindung in Richtung (...) Innenstadt, sodass die Durchschneidung des Biotops überflüssig ist.

Als langjähriges Mitglied der Grünen wünschte ich mir, dass die Grünen wieder mehr zu ihren Wurzeln (...) zurückfinden, um den nachfolgenden Generationen einen noch einigermaßen lebenswerten Planeten zu hinterlassen und die wunderbare Schöpfung zu bewahren.

, Aalen

Carl-Heinz Rieger

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL