Leserbrief

Zu den Corona-Bestimmungen

  • Weitere
    schließen

Zu den bestehenden Einschränkungen im Alltag durch die Corona- Pandemie ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Die Situation in den Grundschulen beschäftigt mich schon lange.

Zu den bestehenden Einschränkungen im Alltag durch die Corona- Pandemie ist schon viel gesagt und geschrieben worden. Die Situation in den Grundschulen beschäftigt mich schon lange. Seit Mitte Dezember fand kein Schulalltag mehr statt, das bedeutet, die Kinder der Unterstufe konnten gemeinsam keinen Unterricht mehr erleben. Die Kontakte sollten eingeschränkt oder sogar vermieden werden. Die Studenten der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd sind doch sicher momentan auch im Homeschooling. Es gibt auch Lehrer im Ruhestand, die gemeinsam mit den Studenten einen Versuch starten könnten, die Grundschulen aufzusuchen, natürlich unter Berücksichtigung der Hygienemaßnahmen, und mit wenigen Schülern in der Klasse. Ein paar Probestunden zu starten, wär sicher ein Versuch wert! Die Kinder hätten wieder etwas Kontakt, die erfahrenen Lehrer könnten die Pädagogik–Studenten" an die Hand nehmen" und somit schon Erfahrungen sammeln, wie es mal im Schulalltag sein wird. Vielleicht habe ich mich damit etwas weit vor gewagt, aber es wär nur zum Wohl der Kinder.

Sabine Linke, Heubach

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL