Lesermeinungen

Zu den Corona-Demos am Silvesterabend:

  • Weitere
    schließen

Mit Bestürzung habe ich in der Tagespost am 31. Dezember 2020 gelesen, dass Demonstranten gegen die Corona-Verordnung über das nächtliche Ausgangsverbot befreit sind, sofern diese ihre Demo angemeldet haben.

Mit Bestürzung habe ich in der Tagespost am 31. Dezember 2020 gelesen, dass Demonstranten gegen die Corona-Verordnung über das nächtliche Ausgangsverbot befreit sind, sofern diese ihre Demo angemeldet haben. Den Hetzern und "Grundrechtsgeschädigten" ist es erlaubt, was uns weiterdenkenden Bürgern verboten bleibt, nämlich nach 20 Uhr auf die Straße beziehungsweise auf öffentlichen Plätzen das neue Jahr mit Freunden und Bekannten zu feiern. Da frage ich mich schon als mündiger Bürger, werde ich von unseren Politikern veralbert, die so eine Situation nicht verhindern können. Um eines vorwegzunehmen, ich werde mich an die verhängten Verordnungen halten, denn ich möchte dass die Pandemie mithilfe der vernünftigen Bürger bekämpft wird ohne Rimidimi nach 20:00 Uhr. Warum bekommen diese Querulanten Sonderrechte, die eigentlich das verhindern, was von der Mehrheit der Bürger gewollt wird, nämlich eine Verminderung der Ansteckung. Langsam verliere ich den Glauben an eine gerechte Handhabe zur Bekämpfung der Coronasituation.

Gernot Reißmüller, Waldstetten

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL