Lesermeinung

Zu den Corona-Impfungen:

  • Weitere
    schließen

Ich war mit meinem 87-jährigen Vater in der Aalener Greuthalle beim Impfen. Mein Vater war in diesem Zeitfenster der einzige Impfberechtigte in dieser für mehrere tausend Menschen ausgelegten Halle.

Ich war mit meinem 87-jährigen Vater in der Aalener Greuthalle beim Impfen. Mein Vater war in diesem Zeitfenster der einzige Impfberechtigte in dieser für mehrere tausend Menschen ausgelegten Halle. (...) An diesem Tag wurden von den möglichen 800 Menschen nur 32 geimpft. So sieht Krisenmanagement in Deutschland aus.

Dass Baden-Württemberg auf dem letzten Platz der Bundesländer bei den Impfungen liegt, ist schlimm. Bundeskanzlerin Merkel trägt die Verantwortung für die mangelhafte Beschaffung des Impfstoffs für Deutschland. (...) Die Staaten, für die "Impfnationalismus" kein Schimpfwort ist, können zügig impfen, die anderen bekommen peu à peu die Reste, auch wenn Tausende sterben. Das nennt man dann Solidarität.

Die Aalener Landratsämter/Gesundheitsämter müssen Zahlen liefern als wichtigsten Parameter der Pandemie-Bekämpfung. Funktioniert aber nicht. Permanent müssen falsche Zahlen korrigiert werden. Am Wochenende wird überwiegend nicht gearbeitet (...) auch wenn das Land sich in der größten Krise seit 1945 befindet. Wer anderer Meinung ist, kann ja mal versuchen, Freitagmittag einen Sachbearbeiter zu erreichen. (...) Zudem scheint da zeitgemäße Digitalisierung scheint ein Fremdwort. Diese Verantwortlichkeit möchte ich nicht tragen müssen.

Tobias Hartmann Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL