Lesermeinung

Zu Fünf Dinge, die sie diese Woche wissen müssen vom 24. August:

  • Weitere
    schließen

Die Überschrift klingt vielversprechend und interessant, macht neugierig und gibt einem das Gefühl, etwas Wichtiges zu verpassen, sollte man ihrem Inhalt keine Beachtung schenken.

Die Überschrift klingt vielversprechend und interessant, macht neugierig und gibt einem das Gefühl, etwas Wichtiges zu verpassen, sollte man ihrem Inhalt keine Beachtung schenken. Sie enthält das Versprechen, nach dem Lesen schlauer, gebildeter, cleverer, gescheiter oder zumindest informierter zu sein. Durch ihre herausfordernde Formulierung erzeugt sie einen Werbecharakter. Diesen Charakter nutzt die Zeitung sinnvollerweise zum Bewerben von kulturellen Veranstaltungen, Konzerten, Kunstausstellungen, Theaterangeboten und für wichtige Bekanntmachungen und Termine.

Dass hier jedoch auch ein Hinweis zu einer Kundgebung einer offensichtlich rechtsradikalen und menschenverachtenden Partei auftaucht, stößt bei mir auf völliges Unverständnis.

Ich empfehle der Redaktion, die Gründung einer neuen Rubrik Namens "Dinge, gegen die es sich diese Woche lohnt auf die Straße zu gehen" – um der Blindheit auf dem rechten Auge aktiv entgegenzuwirken.

Aalen

Guntram Krieger

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL