Soziale Herkunft entscheidet

Zu Schulöffnungen bis Ende Juni – was kommt danach?:

  • Weitere
    schließen

Kultusministerin Eisenmann will die Kitas und Grundschulen in (...) bis Ende Juni wieder vollständig öffnen. Es wird also alles wieder normal – nur noch katastrophaler.

Kultusministerin Eisenmann will die Kitas und Grundschulen in (...) bis Ende Juni wieder vollständig öffnen. Es wird also alles wieder normal – nur noch katastrophaler. Waren die Schwächen des deutschen Bildungssystems und die Versäumnisse der Politik schon vorher bekannt, zeigen sich diese nun durch die Corona-Krise wie unter einem Brennglas. Teilhabe an guter Bildung für alle: Fehlanzeige. Sprachbarrieren, fehlende Struktur in den Familien, fehlende technische Ausstattung ob zu Hause oder in den Schulen sowie eine fehlende Unterstützung von zu Hause. Verheerend nur, dass das deutsche Schulsystem genau diese Unterstützung voraussetzt (...). Besonders die jüngeren Schüler sind auf die Hilfe ihrer Eltern angewiesen (...). Wer die Möglichkeiten nicht hat, kann nicht mitmachen und so nicht am Unterricht teilhaben. Welche Kinder werden nach der Schulöffnung abgehängt und welche nicht? (...) Das entscheidet in Deutschland maßgeblich die soziale Herkunft. (...) Die Zukunft liegt in den Köpfen der Kinder und da sollte es keine Rolle spielen, woher man kommt oder wie viel Geld man zur Verfügung hat.

Freya Zanek, Gmünd

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL