Lesermeinung

Zum Artikel "Der bezahlte Pieks" vom 1. Dezember:

  • Weitere
    schließen

Man traut seinen Augen nicht mehr, wenn man die täglich sich steigernden Hiobsbotschaften aus den Medien erfährt. All die verschärften Corona Regeln sind nur ein Klacks gegenüber dem, was uns jetzt unmittelbar bevorsteht.

Man traut seinen Augen nicht mehr, wenn man die täglich sich steigernden Hiobsbotschaften aus den Medien erfährt. All die verschärften Corona Regeln sind nur ein Klacks gegenüber dem, was uns jetzt unmittelbar bevorsteht. Und das in der eigenen Stadt. Staatlich geführte Impfzentren, die zunächst freiwillig, dann versüßt mit frisch gedrucktem Helikoptergeld (...) impfen und wenn alles gute Zureden nicht mehr hilft, Personen, die sich weigern mit Repressalien wie Reiseverboten, Arbeitsbeschränkungen etc. zu versehen. Jeder ist jetzt gut beraten, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich umfassend über alle Risiken und Nebenwirkungen zu informieren. Leider werden derzeit die wirklich aufschlussreichen Informationen von selbst hoch angesehen Wissenschaftlern und Medizinern mehrheitlich ignoriert. Warum? Das macht misstrauisch!

Ein Rückblick in die neueste Impfstoffgeschichte (Schweinegrippe mit schwersten Impfschäden) und das bei den gleichen Akteuren, sollte jedermann hellhörig machen. Wer übernimmt die Haftung? (...) Letztlich jeder selbst! So hoch kann die Prämie für den "bezahlten Pieks" gar nicht sein, dass man sich (...) mit einem völlig neuen genetischen Impfstoff – als Versuchskaninchen zur Verfügung stellt.

Marcel Thiess Aalen

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL