Corona lehrt Krebsgang

Zum Artikel "Everest-Saison fällt aus" vom 5. Mai

  • Weitere
    schließen

Das Bild zum Zeitungs-Bericht "Everest-Saison fällt aus" ist schockierend und der Bericht dazu macht nachdenklich. Wie und wovon haben die Menschen im Umfeld des Everest gelebt, bevor dieses Land von den wirtschaftlich starken Ländern überrollt wurde?

Das Bild zum Zeitungs-Bericht "Everest-Saison fällt aus" ist schockierend und der Bericht dazu macht nachdenklich. Wie und wovon haben die Menschen im Umfeld des Everest gelebt, bevor dieses Land von den wirtschaftlich starken Ländern überrollt wurde? Wie viele Völker dieser Welt hatten nie die Chance, ihre ganz eigene Evolution in einem ihrer Kultur angepasstem Tempo zu verwirklichen? Die Länder, die das Geld, die Macht und die Technik hatten, andere Völker auszubeuten und zu versklaven, haben weltweit einen Schritt des Vorwärts-Stürmens vorgegeben. Die Reaktion auf Corona macht nun deutlich, wie schwer es ist, zurückzurudern. [...]

In allen Bereichen wie Wirtschaftswachstum, Wissenschaft, atomare-Aufrüstung, aber auch Wohlstand können wir nur vorwärts preschen, aber finden keinen Weg zurück, wenn wir die Folgen, wie zum Beispiel Umweltzerstörung, erkennen müssen. Soll Corona uns den Krebsgang lehren: "Zwei Schritte vor, die Fehler erkennen und dann einen Schritt zurück"? Evolution ist dabei trotzdem möglich, aber besonnen und immer wieder kor rigierend. Eigentlich müssten ja gerade verantwortungsbewusste Bergsteiger das rechtzeitige Umkehren beherrschen.

Michaela Ebert

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL