Lesermeinung

Zum Artikel "Vertiefte Studie auch zum Klepperle"

  • Weitere
    schließen

Wer kam bloß auf die absurde Idee, die Klepperletrasse wieder als Bahntrasse umzubauen. Auch ich war traurig, als die Bahn 1984 abgeschafft wurde. Gehörte sie doch zu meinen Kindheitserinnerungen.

Wer kam bloß auf die absurde Idee, die Klepperletrasse wieder als Bahntrasse umzubauen. Auch ich war traurig, als die Bahn 1984 abgeschafft wurde. Gehörte sie doch zu meinen Kindheitserinnerungen. Aber das ist lange her und heute wird diese Trasse das ganze Jahr über von unzähligen Menschen als Naherholung und Naturerlebnis genutzt. Viele Familien mit Kinderwagen, Kleinkindern, unzählige Radfahrer jeder Art, Jogger, alte Menschen mit Rollatoren, Wanderer usw. Liebe Schreibtischpolitiker, was gebt ihr diesen Menschen als Ersatz für die Klepperlestrasse, sollte dieser Umbau kommen? Habt ihr in der heutigen Zeit nicht andere Sorgen, als für sehr viel Geld etwas rückgängig zu machen, das man vor 40 Jahren wusste, dass es sich nicht rechnet? Ist es Nostalgie oder Langeweile im Job, oder wem wollt ihr was Gutes tun? Etwas Gutes wäre zum Beispiel, diesen Weg besser zu pflegen, da die Oberfläche viele Risse aufweist und, wenn überhaupt, nur notdürftig repariert wird und somit sehr unfallträchtig ist.

Maria Haag

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL