Lesermeinung

Zum Artikel "Wir müssen den Staub wegwedeln" von Roland Muschel, SchwäPo vom 18. September:

  • Weitere
    schließen

Eisenmann – "Nomen est omen" – "der Name deutet schon darauf hin". Eisenhart hat Frau Eisenmann die Machtübernahme in der CDU ausgeführt.

Eisenmann – "Nomen est omen" – "der Name deutet schon darauf hin". Eisenhart hat Frau Eisenmann die Machtübernahme in der CDU ausgeführt. Leider hat sie dabei ihre Aufgabe als Kultusministerin vernachlässigt.

Sie kann sicherlich nichts für Corona, sie kann aber etwas dafür, dass Baden-Württemberg unter ihrer Führung in der Bildung noch weiter abgerutscht ist.

Wenn man in Deutschland etwas nicht kann, ist es Digitalisierung. Die Pandemie hat die deutschen Digitalisierungsdefizite speziell in der öffentlichen Verwaltung und besonders im Lehrbetrieb erbarmungslos aufgezeigt. Die "ELLA"-Misere hat sie zum großen Teil selber zu verantworten.

Die Teilnehmer an Frau Eisenmanns Auftaktveranstaltung haben es deutlich gesagt, was sie von guter Politik erwarten: gute Bildung – gesicherte Arbeitsplätze – ein funktionierendes Gesundheitssystem. Ihr Bildungssystem hat sie schon mal nicht im Griff. Vielleicht hat Frau Eisenmann ja Glück, viele Wähler sind ja sehr vergesslich, verdient hätte sie es nicht. Sie wollte es ja wissen.

Manfred Bartel

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL