Lesermeinung

Zum Impfen

  • Weitere
    schließen

Heute möchte ich über eine positive Erfahrung mit Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd berichten. Mein Mann, der Anfang Mai 80 Jahre alt wird, wurde von der Stadtverwaltung angeschrieben, dass er einen Impftermin in der Schwerzerhalle bekommen würde in dem das Mobile Impfteam aus Stuttgart die Menschen impft nach Prioritätenliste.

Heute möchte ich über eine positive Erfahrung mit Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd berichten. Mein Mann, der Anfang Mai 80 Jahre alt wird, wurde von der Stadtverwaltung angeschrieben, dass er einen Impftermin in der Schwerzerhalle bekommen würde in dem das Mobile Impfteam aus Stuttgart die Menschen impft nach Prioritätenliste. Die Damen und Herren in der Stadtverwaltung machten sich Gedanken, dass wenn die erste Prio-Liste abgearbeitet wäre, dann die Menschen drankämen, die im April, Mai und Juni dieses Jahres das 80. Lebensjahr erreicht hätten und haben diese angeschrieben. Wir waren sehr erfreut und haben die per Post zugestellten Unterlagen wieder an die Stadtverwaltung zurückgeschickt. Leider hörten wir dann geraume Zeit nichts mehr. Nach telonischer Anfrage Anfang dieser Woche wurde mir von einer sehr kompetenten Mitarbeiterin verständlich erklärt, dass das Impfteam aus Stuttgart leider nur diese erste Gruppe impfen würde und ich mich somit wieder an die Impfzentren in Aalen, Göppingen, Heidenheim und so weiter wenden müsse. Nachdem ich aber in der Gmünder Tagespost gelesen habe, dass Herr Rembold in Waldstetten auch einen individuellen Weg einschlagen möchte, habe ich nochmals, allerdings heute nach dem vorgegebenen Termin von 9 bis 13 Uhr in der Stadtverwaltung angerufen und tatsächlich bekam ich wieder eine Dame ans Telefon, die zwar schon Feierabend hatte, aber noch in Rufbereitschaft war, und bekam unter anderem die Auskunft, dass mein Mann jetzt eben doch auf einer Warteliste stünde, die dann vom Impfteam nacheinander abgearbeitet würde und uns in den nächsten Tagen ein Impftermin mitgeteilt würde. Ich möchte mit diesem Leserbrief nur mal sagen, dass sich die Mitarbeiter in der Stadtverwaltung wirklich bemühen um ein für uns schnellstmöglichst und befriedigendes Ergebnis zu erreichen, was das Impfen betrifft, und möchte mich bei den beiden Damen herzlichst bedanken für die ausführliche, kompetente und sehr freundliche Aufklärung über den Stand der Dinge in dieser sich täglich ändernden Situation. Danke!

Margarete Stöttner, Schwäbisch Gmünd

Zurück zur Übersicht: Leserbriefe

WEITERE ARTIKEL